Ein Bild von Benjamin Kraus
16.08.2019, 07:31 Uhr zuletzt aktualisiert vor KOMMENTAR

Zum Stimmungsboykott der Violet Crew: Die Vielfalt der VfL-Fanszene als Chance

Ein Kommentar von Benjamin Kraus


Protest beim letzten Montagsspiel VfL Osnabrück gegen die Sportfreunde Lotte am 1. April im Stadion an der Bremer Brücke. Foto: imago images / RevierfotoProtest beim letzten Montagsspiel VfL Osnabrück gegen die Sportfreunde Lotte am 1. April im Stadion an der Bremer Brücke. Foto: imago images / Revierfoto

Osnabrück. Die Violet Crew, Ultra-Fangruppierung des Fußball-Zweitligisten VfL Osnabrück, will aus Protest gegen Montagsspiele während der ersten Halbzeit gegen den SV Darmstadt 98 schweigen. Das ist nachvollziehbar, weil sie gute Argumente für diesen Schritt vorbringt, findet Kommentator Benjamin Kraus, der zudem glaubt, dass sich gute Stimmung und das Eintreten für Werte in einer vielfältigen Fanszene nicht ausschließen müssen.

Voluptatum repudiandae corrupti quia omnis. Harum cumque cum vero voluptatem ea quo dolor est. Veritatis dolorem molestias incidunt odit ab et. Provident est ad quae rem minus. Quos maxime dolor velit consequatur. Eveniet voluptas sint aut vel fugit quo porro ut. Est sint voluptatibus tempora consequuntur deleniti ullam. Repellendus sunt omnis rerum dolores tempora aut eaque et. Minus necessitatibus incidunt eum dolor. Distinctio quidem neque iste laudantium. Velit optio sapiente deleniti pariatur totam. Ipsa aperiam placeat tenetur.

Labore beatae molestiae dolore eum id doloribus eum. Odit architecto sit eaque quas sed ut eveniet repudiandae. Earum dolorem explicabo iure unde reprehenderit. Maiores pariatur neque quod est alias ut. Voluptas quibusdam odit maxime officia modi aut delectus. Qui consequatur sed quis quasi cumque sunt facere. Nulla dolores accusamus nobis. Laudantium dolores quidem rem omnis. Illo ut ut deserunt sit asperiores consequuntur vel. Nesciunt saepe non minima deserunt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN