Vor dem VfL-Pokalkracher Wiedersehensfreude, eine Bus-Umleitung und Sonderapplaus für Blacha

Mussten über den alten Spielertunnel ins Stadion gehen: die Profis von RB Leipzig. Foto: imago images/Picture Point LEMussten über den alten Spielertunnel ins Stadion gehen: die Profis von RB Leipzig. Foto: imago images/Picture Point LE

Osnabrück. Pokal-Flair im, am und rund um das Stadion. Die Bremer Brücke entwickelte sich am frühen Sonntagnachmittag wieder zur Pilgerstätte. Im Bereich der Nordtribüne waren die Menschenmassen so dicht, dass der Fahrer des Mannschaftsbusses von RB Leipzig einen anderen Weg wählen musste. Eine konzertierte Aktion...

Offensichtlich hatten sich die VfL-Ultras vor dem Spiel verabredet, den Zufahrtsbereich zum Kabinentrakt ein wenig zuzustellen. Nach Angaben von Polizei-Einsatzleiter Alexander Meyer wählte der RB-Fahrer deswegen frühzeitig einen anderen Weg und brachte den RB-Tross hinter die Westkurve. Spieler, Trainer und Funktionäre betraten das Stadion dann durch den alten Spielertunnel. Ansonsten? ,,Vor dem Spiel alles ruhig", meinte Meyer. Auch die Anreise der rund 1000 Leipzig-Anhänger (zumeist mit Bussen und Pkw) sei geordnet gelaufen.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Im Stadion gab es derweil ein Wiedersehen vieler alter Bekannter. RB-Torwarttrainer Frederik Gößling und Leipzigs Teammanager Babacar N'Diaye gingen schnurstracks auf ihre alten Osnabrücker Wegbegleiter wie Lothar Gans zu, um sie herzlich zu begrüßen. Auf dem Rasen stand der ehemalige VfL-Kapitän Halil Savran den Stadionsprechern Rede und Antwort. Savran, vor zwei Jahren beim Pokalspiel gegen den Hamburger SV (3:1) einer der lila-weißen Helden, war vom VfL extra zur Partie gegen Leipzig eingeladen worden. Das ließ sich der 34-Jährige natürlich nicht nehmen und reiste als Glücksbringer (hoffentlich) aus Berlin an.

Einen donnernden Sonderapplaus erntete David Blacha. Der VfL-Mittelfeldmotor ist seit dem späten Freitagabend zum zweiten Mal Vater. Die rechtzeitige Geburt seiner Tochter machte es möglich, dass Blacha auch für das Leipzig-Spiel im Kader stehen konnte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN