Zusätzlicher freier Tag VfL-Kapitän Marc Heider am Donnerstag zurück im Mannschaftstraining?

Auf dem Weg der Besserung: Marc Heider (rechts). Foto: osnapixAuf dem Weg der Besserung: Marc Heider (rechts). Foto: osnapix

Osnabrück. 3:0 gegen den FSV Zwickau, 0:0 bei Fortuna Köln, 3:1 gegen den FC Carl Zeiss Jena: Die Sieben-Punkte-Ausbeute in der englischen Woche hat sich für die Profis des VfL Osnabrück mit einem zusätzlichen freien Tag ausgezahlt.

,,Der Sieg gegen Jena hat letztlich dazu geführt, dass meine Jungs auch noch am Dienstag weitgehend einen freien Tag hatten", sagt VfL-Coach Daniel Thioune. Und so konnten die VfL-Spieler fast drei Tage am Stück etwas mehr ausspannen als üblich. Wobei die gesunden Profis durchaus auch individuelle Pläne für die ,,Arbeit im Home-Office" abgearbeitet hätten. Die angeschlagenen Spieler Marc Heider (Sprunggelenk), Felix Agu (Schulter), Alexander Riemann (Knie) sowie die Dauer-Patienten Alexander Dercho (Sprunggelenk) und Simon Haubrock (Reha nach Knöchel-Operation) hätten die vergangenen drei Tage natürlich intensiver genutzt. Thioune geht aktuell davon aus, dass Kapitän Heider am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren kann. Agu und Riemann werden für das Kaiserslautern-Spiel noch keine Alternativen sein.

Anfahrt mit Trainingsunterbrechung

Apropos Kaiserslautern: Die intensive Vorbereitung auf das Gastspiel in der Pfalz (Sonntag, 13 Uhr) startet am Mittwoch mit zwei Trainingseinheiten, am Donnerstag und Freitag steht jeweils eine Übungseinheit auf dem Plan. Am Samstagmorgen startet die Bus-Tour Richtung Kaiserslautern, auf halber Strecke wird am Samstagmittag eine Trainingseinheit absolviert. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN