zuletzt aktualisiert vor

Anderer Spielort und ohne Zuschauer VfL-Testspiel gegen Lübeck abgesagt - Generalprobe nur gegen Lippstadt

Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach dem Trainingslager im türkischen Belek waren für den VfL Osnabrück zwei Testspiele geplant. Foto: osnapix / TitgemeyerNach dem Trainingslager im türkischen Belek waren für den VfL Osnabrück zwei Testspiele geplant. Foto: osnapix / Titgemeyer

Osnabrück. Eigentlich sollte der VfL Osnabrück am Samstag, 19. Januar 2019, beim SV Lippstadt und am Sonntag, 20. Januar, in Lohne gegen den VfB Lübeck testen. Nun wurde die Partie gegen Lübeck ersatzlos gestrichen – und das Spiel gegen Lippstadt findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit an einem anderen Spielort statt. Das teilte der VfL mit.

"Aufgrund sicherheitsrelevanter Auflagen musste das angedachte Testspiel gegen den VfL Lübeck unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Die Suche nach einem neuen Austragungsort und die Terminfindung gestaltete sich als schwierig, die Witterungsbedingungen kamen erschwerend hinzu. Deshalb musste die Partie gegen Lübeck kurzfristig abgesagt", teilte der VfL am Freitagnachmittag mit.

Vereine bitten um Verständnis

Beide Spiele waren zunächst auch als offen für Zuschauern geplant. Der SV Lippstadt hätte den VfL im Liebelt-Stadion an der Wiedenbrücker Straße begrüßt, gegen den VfB Lübeck sollte in Lohne gespielt werden. Stattfinden wird nun am Samstag nur die Begegnung zwischen dem SV Lippstadt 08 und dem VfL Osnabrück – unter Ausschluss der Öffentlichkeit an einem geheimen Ort. Aufgrund der Spielabsage gegen Lübeck soll die Spielzeit für den Test gegen Lippstadt erhöht werden - im Gespräch sind mehrere Modelle, etwa zweimal 50 oder dreimal 35 Minuten. Der genaue Ablauf soll bis morgen vor dem Spiel geklärt werden.

Die beteiligten Vereine bitten ihre Fans um Verständnis für die kurzfristigen Änderungen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN