Tabellenführer überzeugte in Hinrunde Das Halbjahreszeugnis der Profis des VfL Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Grund zum Jubeln hatten die Osnabrücker oft in dieser Vorrunde. Foto: KemmeGrund zum Jubeln hatten die Osnabrücker oft in dieser Vorrunde. Foto: Kemme

Osnabrück . 20 Spiele, 41 Punkte - eine bärenstarke Halbserie haben die Fußballer des VfL Osnabrück in der 3. Liga hingelegt. Die Einzelkritik des Tabellenführers zur Saisonmitte fällt dementsprechend positiv aus.

Die Torhüter: 

#1 Nils Körber : Einer der besten, vielleicht der beste Torwart der 3. Liga. Sicher bei Flanken, stark im Eins-gegen-Eins, souveräne Ausstrahlung. Als Sahnehäubchen: Zwei Elfmeter gehalten.  

#22 Philipp Kühn: Im NFV-Pokal und in eineinhalb Ligaspielen ein verlässlicher Vertreter von Körber. Fordert den Kollegen im Training und wird gefördert. Wäre andernorts wahrscheinlich die Nr. 1. 

Statistik der Torhüter

Nils Körber: Spiele: 19, Startelf: 19, Minuten.: 1665, Tore: 0, Vorlagen: 0, Ausgewechselt 1x/Eingewechselt 0x, Gelb: 1 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Philipp Kühn: Spiele: 2, Startelf: 1, Minuten.: 135 , Tore: 0, Vorlagen: 0  Ausgewechselt 0x/Eingewechselt 1x,Gelb: 0 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 

Die Abwehr:

#7 Bashkim Renneke : Hat sich zu einem formstarken Rechtsverteidiger mit offensiver Ausrichtung entwickelt. Konstant und belastbar, gute Flanken. In jedem Spiel in der Startelf – das sagt alles.      

#17 Adam SuŠac: Fehlt erstmals in Würzburg (verletzt). Schnörkellos und hart (aber erste eine Gelbe Karte), verlässlich und gut im Zusammenspiel mit Trapp. Unauffällig, aber wertvoll.  

#18 Maurice Trapp: Ein Top-Transfer: Als Innenverteidiger zweikampf- und kopfballstark, kaum Fouls und zwei Tore obendrauf. Kann als Linksverteidiger aushelfen und hat mehr Gefühl im Fuß, als man denkt. 

#5 Konstantin Engel: Durch einen Muskelfaserriss auf halber Strecke gestoppt, vorher und danach mit soliden bis guten Leistungen. Vielseitig in der Defensive einsetzbar, allein deshalb unverzichtbar.  

#27 Felix Agu : Überzeugt ab Ende September als linker Verteidiger mit Offensivschwung und Mut, trotz defensiver Schwächen eine Entdeckung, meldet sich in Würzburg nach Verschnaufpause mit einem Tor zurück.  

#6 Alexander Dercho : Starkes Comeback nach einjähriger Pause, dann wieder durch eine Verletzung zurückgeworfen, kehrt erneut zurück. Bleibt er verletzungsfrei, kann er alte Form erreichen.  

#25 Felix Schiller: War eigentlich als Abwehrchef vorgesehen, schaffte aber nicht den Sprung in die Stammelf. Erst drei Startelf-Nominierungen. Zeigt Einsatzwillen und Kampfkraft, zuletzt an der Schulter verletzt. 

#28 Tim Möller: Ein Einsatz über 90 Minuten (in Jena) als Innenverteidiger, dabei ebenso überzeugend wie in manchen Test. Ein Lehrjahr für einen veranlagtes Eigengewächs. 

Statistik der Abwehrspieler

Bashkim Renneke: Spiele: 20,Startelf: 20, Minuten: 1785 , Tore: 2,  Vorlagen: 4, Ausgewechselt 3x/ Eingewechselt 0x, Gelb: 2, Gelb-Rot: 0, Rot: 0
Adam Susac: Spiele: 19, Startelf: 19, Minuten: 1637, Tore: 0, Vorlagen: 0  Ausgewechselt 3x/Eingewechselt 0x, Gelb: 1, Gelb-Rot: 0, Rot: 0 
Maurice Trapp: Spiele: 18, Startelf: 18, Minuten: 1620 , Tore: 2,  Vorlagen: 0, Ausgewechselt 0x/ Eingewechselt 0x,Gelb: 1, Gelb-Rot: 0, Rot: 0 
Konstantin Engel: Spiele: 13, Startelf: 13, Minuten: 1057 , Tore: 0,  Vorlagen: 1, Ausgewechselt 2x/ Eingewechselt 0x, Gelb: 4, Gelb-Rot: 0, Rot: 0 
Felix Agu: Spiele: 8, Startelf: 6, Minuten: 595 , Tore: 1, Vorlagen: 1, Ausgewechselt 2x/Eingewechselt 2x, Gelb: 1, Gelb-Rot: 0, Rot: 0
Alexander Dercho: Spiele: 8, Startelf: 6, Minuten: 452 , Tore: 0,  Vorlagen: 1, Ausgewechselt 4x/ Eingewechselt 2x, Gelb: 2 Gelb-Rot: 0 Rot: 0  
Felix Schiller: Spiele: 8, Startelf: 4, Minuten: 406, Tore: 0,  Vorlagen: 0, Eingewechslet 0x/Ausgewechselt 4x, Gelb: 0, Gelb-Rot: 0, Rot: 1 
Tim Möller: Spiele: 1, Startelf: 1, Minuten: 90 , Tore: 0 Vorlagen: 0  Eingewechselt 0x/Ausgewechselt 0x, Gelb: 1 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 


Vorbild an Einsatzfreude: Marc Heider. Foto: Kemme


Das Mittelfeld

#23 David Blacha : Immer in der Startelf, zumeist als Sechser neben Tafffertshofer, zuletzt auch mal auf der Zehn. Zweikampf- und laufstark, gute Übersicht, technisch stark. Eine Top-Verpflichtung. 

#8 Ulrich Taffertshofer: Trägt entscheidend zur Stabilität im defensiven Zentrum bei. Leistet stets ein Riesenpensum, clever und schnell im Zweikampf, pragmatisch und präzise im Aufbau. Dazu ein positiver Typ! 

#10 Anas Ouahim: Auf Anhieb in der Startelf, sofort vom Publikum wegen seiner quirligen, frechen Spielweise ins Herz geschlossen. Am Ende etwas überspielt, dann verletzt. Dennoch ein Hoffnungsträger.  

#2 Manuel Farrona Pulido: Frech und unberechenbar (manchmal auch für Mitspieler), dribbelstark und eiskalt im Abschluss, als Joker oft sofort „da“. Etwas schwankend in der Form. Temperamentvoll und selbstbewusst. 

#13 Tim Danneberg: Keine Teilzeitkraft, sondern der zwölfte Stammspieler. Nur neun Mal in der Startelf, aber immer (auch als Einwechselmann) mindestens solide. Ein korrekter Teamplayer. Bleibt eine feste Größe.  

#29 Kamer Krasniqi : Ehrgeizig und lernwillig, fast immer im 18er-Kader. Aber weiter weg von der Startelf als in der letzten Saison, die Konkurrenz ist gestiegen. Hoffnung auf mehr Einwechseleinsätze. 

#26 Sebastian Klaas : Verpasste nach einem Halswirbelbruch die Vorbereitung, kämpfte sich heran und setzte beim Kurzeinsatz gegen Cottbus mit seinem Tor ein Signal: Ich kann es noch. Ein Joker für die Rückrunde.     

#14 Etienne Amenyido: Fast immer im Kader, aber erst seit Ende November mit regelmäßigen Einsätzen, zweimal in der Startelf. Kann in der Rückrunde eine Offensiv-Alternative sein. 

#19 Steffen Tigges : Nur zweimal in der ersten Elf, aber oft eingewechselt oder im Kader: Es geht langsam voran, aber es geht voran. Großer Einsatz, taktisch gut geschult – der Koten wird platzen. 

#30 Alexander Riemann : Kam Ende August mit Trainingssrückstand, erlitt gegen den FCK eine Gehirnerschütterung, kam danach über einen Platz auf der Bank nicht hinaus. Für die Rückrunde eine Art Neuzugang.  

Statistik der Mittelfeldspieler

David Blacha: Spiele: 20, Startelf: 20, Minuten: 1776 , Tore: 1, Vorlagen: 2, Ausgewechselt 3x / Eingewechselt 0x, Gelb: 4, Gelb-Rot: 0, Rot: 0 
Ulrich Taffertshofer: Spiele: 17, Startelf: 17, Minuten: 1530, Tore: 0, Vorlagen: 1 Ausgewechselt 1x/ Eingewechselt 0x, Gelb: 3 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Anas Ouahim: Spiele: 17, Startelf: 14, Min.: 1156 , Tore: 1,  Vorlagen: 4 Ausgewechselt 8x/ Eingewechselt 3x, Gelb: 3 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Manuel Farrona Pulido: Spiele: 18, Startelf: 12, Minuten: 1055 , Tore: 5,  Vorlagen: 2 Ausgewechselt 11x/ Eingewechselt 6x, Gelb: 4 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Tim Danneberg: Spiele: 16, Startelf: 9, Minuten: 792 , Tore: 1,  Vorlagen: 3, Ausgewechselt 5x/ Eingewechselt 7x, Gelb: 1 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Kamer Krasniqi: Spiele: 2, Startelf: 0, Minuten: 18 , Tore: 0, Vorlagen: 0  Ausgewechselt 0x/ Eingewechselt 2x, Gelb: 0 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Sebastian Klaas: Spiele: 2, Startelf: 0, Minuten: 6 , Tore: 1 Vorlagen: 0 Ausgewechselt 0x/ Eingewechselt 2x, Gelb: 0 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Etienne Amenyido: Spiele: 7, Startelf: 2, Minuten: 387 , Tore: 0 Vorlagen: 0 Ausgewechselt 2x/ Eingewechselt 5x, Gelb: 0 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Steffen Tigges: Spiele: 13, Startelf: 2, Minuten: 370 , Tore: 0 Vorlagen: 0 Ausgewechselt 0x/ Eingewechselt 11x, Gelb: 1 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Alexander Riemann: Spiele: 3. Startelf: 0, Minuten: 67 , Tore: 0 Vorlagen: 0 Ausgewechselt 0x/ Eingewechselt 3x, Gelb: 0 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 

Der Sturm

#20 Marc Heider : Körperlich und mental in Topform, auch an schwächeren Tagen ein kämpferisches Vorbild. Über seinen sportlichen Wert hinaus als Kapitän ein Gewinn für Mannschaft und Club.  

#9 Marcos Álvarez : Fit wie nie, torgefährlich wie nie, mannschaftsdienlich wie nie: Kann mehr als Freistöße und Elfmeter verwandeln, bereitet fünf Tore vor. Als Spitze oder auf der Zehn ballsicher. 

#11 Luca Pfeiffer : Was viele vergessen: Musste nach einem Kreuzbandriss neu aufbauen. Deutete als wuchtiger, aber beweglicher, Strafraumstürmer Möglichkeiten an. Eine Alternative? Oder mehr?  

Statistik der Stürmer

Marc Heider: Spiele: 20, Startelf: 19, Minuten: 1710, Tore: 6 Vorlagen: 3 Ausgewechselt 4x/ Eingewechselt 1x, Gelb: 4 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Marcos Alvarez: Spiele: 18, Startelf: 15, Minuten: 1335 , Tore: 9 Vorlagen: 5 Ausgewechselt 9x/ Eingewechselt 3x, Gelb: 4 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 
Luca Pfeiffer: Spiele: 11, Startelf: 3, Minuten: 297 , Tore: 0 Vorlagen: 0 Ausgewechselt 3x/ Eingewechselt 8x, Gelb: 1 Gelb-Rot: 0 Rot: 0 

Außerdem im Team, aber bisher ohne Einsatz:  

Laurenz Beckemeyer (einmal im Kader) 18, Torwart, Vertrag bis 2019.  

Simon Haubrock (nie im Kader, derzeit nach Sprunggelenks-OP im Aufbautraining) 18, Abwehrspieler, Vertrag bis 2020.  

Furkan Zorba (nie im Kader, ohne sportliche Perspektive), 20, Abwehrspieler, Vertrag bis 2019. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN