Girth: Eigentlich genau meine Aktionen VfL Osnabrück: "Etwas zu genau gezielt" gegen St. Pauli

Von Benjamin Kraus | 23.09.2019, 02:01 Uhr

Vier Änderungen in der Startelf bei einem Pflichtspiel – das gab es beim VfL Osnabrück in dieser Saison noch nie. Wer sich die Frage stellt, ob die personellen Wechsel aufgegangen sind, kommt wie bei der Einordnung des Resultats gegen den FC St. Pauli (1:1) zu einer zwiespältigen Erkenntnis: Gescheitert sind die Maßnahmen keinesfalls, aber der durchschlagende Erfolg ist auch ausgeblieben.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche