Ajdini und Henning vielleicht im Kader VfL-Torwart Kühn wünscht Körber alles Gute und freut sich über seine Chance

Von Harald Pistorius | 30.08.2019, 23:00 Uhr

Am Sonntag empfängt der VfL Osnabrück den Mitaufsteiger Karlsruher SC. Nicht dabei ist der etatmäßige Keeper des VfL: Nils Körber. Für ihn rutscht die Nummer zwei Philipp Kühn in die Startelf. Der freut sich auf die Chance, zu zeigen, was er in der 2. Bundesliga leisten kann.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden