Keine Ordnungswidrigkeit VfL-Training: Stadt sieht keinen Verstoß gegen Corona-Beschränkung

Von Susanne Fetter | 15.04.2020, 22:48 Uhr

Die Stadt Osnabrück sieht keinen Anlass, ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den VfL Osnabrück einzuleiten. Das teilte Sprecher Sven Jürgensen auf Anfrage mit. Ein Unbekannter hat angeblich Strafanzeige gegen den Fußball-Zweitligisten bei der Staatsanwaltschaft erstattet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden