Kapitän Trapp: Wir werden Lösungen finden VfL-Trainer Grote: Heyer-Abgang wirft uns nicht aus der Bahn

Von Johannes Kapitza | 18.09.2020, 14:00 Uhr

Beim VfL Osnabrück sind sie sich einig: Der spontane Abgang von Defensivspieler Moritz Heyer kurz vor dem Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga kommt nicht gerade gelegen. Aber die Lila-Weißen sind bemüht, den Fokus schnell wieder auf den Auftakt am Sonntag (13.30 Uhr) bei der Spvg. Greuther Fürth zu lenken.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden