Mit Kießling und Gentner im Manager-Lehrgang VfL-Lizenzleiter Ohnesorge arbeitet an Professionalisierung auf breiter Front

Von Johannes Kapitza | 25.11.2020, 08:21 Uhr

Mit selbst beigebrachtem Wissen fing er als Videoanalyst beim VfL Osnabrück an. Fünf Jahre später ist Julius Ohnesorge die rechte Hand von Sportdirektor Benjamin Schmedes, Leiter des Lizenzbereichs beim Fußball-Zweitligisten – und einer von 14 Auserwählten, die an der DFB-Akademie erstmals das Zertifikat „Management im Profifußball“ erwerben können.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden