Einzelkritik nach dem 2:1-Sieg VfL Osnabrück: „Eisen-Eule" Beermann und eine „stotternde Maschine"

Von Stefan Alberti und Susanne Fetter | 01.11.2020, 15:23 Uhr

Drittes Heimspiel, zweiter Heimsieg: Mit fünf furiosen Minuten vor der Pause legte der VfL Osnabrück den Grundstein für den 2:1-Sieg gegen den SV Sandhausen. Die VfL-Profis in der Einzelkritik.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden