Interview mit Ex-Trainer des VfL Osnabrück Daniel Thioune über den Hamburger SV: Alles hier ist größer und wuchtiger

Von Harald Pistorius | 14.01.2021, 21:20 Uhr

… und plötzlich war der VfL Osnabrück seinen Erfolgstrainer los: Als das Angebot des Hamburger SV eine Woche nach dem Klassenerhalt bei Daniel Thioune eintraf, gab es kein Halten mehr. Der 46-Jährige nutzte eine Ausstiegsklausel zum nächsten Schritt seiner Karriere. Am Montag (20.30 Uhr) kommt es zum Wiedersehen mit dem VfL. In diesem Interview spricht Thioune über die Unterschiede zwischen Hamburg und Osnabrück, über den Kontakt zu Nachfolger Marco Grote und den wahren Kern eines Sprichworts.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden