Wahl zum Tor des Monats Meppens Spieler Geiger fordert ein Quartett heraus

Von Uli Mentrup | 05.12.2015, 17:00 Uhr

Für Dennis Geiger kann es losgehen: Sein Siegtreffer zum 3:2 gegen den Lüneburger SK steht zur Wahl zum Tor des Monats November 2015. Der Innenverteidiger des SV Meppen muss sich gegen vier Konkurrenten behaupten.

Bei der Wahl zum Tor des Monats , die die ARD bereits seit 1971 durchführt, kommt es dieses Mal beinahe zu einem Aufstand der Zwerge. Moderator Reinhold Beckmann sprach bei der Präsentation am Samstag von „schönen Toren aus Deutschlands Fußballprovinz“. Denn es ist nur ein Erstligaspieler vertreten, allerdings keiner der Klubs mit den größten Fangemeinden wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04. „Ich bin mal gespannt“, sagt Geiger.

Robert Bauer hat für den FC Ingolstadt immerhin schon sechs Bundesligapartien bestritten. Dabei gelang dem U-20-Nationalspieler auch sein erster Treffer im Fußball-Oberhaus. Der defensive Mittelfeldspieler schoss beim 3:1 gegen Darmstadt 98 den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Im defensiven Mittelfeld spielt auch Denis Linsmayer. Der 24-Jährige traf für den Zweitligisten SV Sandhausen. Im November trug er sich gegen FSV Frankfurt und den Karlsruher SC in die Torjägerliste ein.

Ramon Hofmann traf für den 1. FC Lokomotive Leipzig in der fünftklassigen NOFV-Oberliga Süd. Der 22-jährige Offensivspieler hat in dieser Saison bereits fünf Tore erzielt. Im November gelang ihm beim 5:0 gegen Schott Jena ein Doppelpack.

Franz Häfner spielt im Mittelfeld des Sachsenligisten SV Einheit Kamenz. Tabellenführer ist Stahl Riesa, der Jugendverein des ehemaligen Meppens Jörg Kretzschmar. Häfner traf im Sachsenpokal beim 3:2 gegen den Oberligisten Bischofswerda aus der eigenen Hälfte ins gegnerische Tor.

 Dennis Geiger traf beim Meppener 3:2 gegen den Lüneburger SK in der 82. Minute per Fallrückzieher . Der Ball kam nach Freistoß von Dennis Strompen von der rechten Seite herein, setzte auf und sprang hoch. „ Ich stand mit dem Rücken zum Tor und hatte nicht viele Möglichkeiten. Ich habe es probiert. Es hat geklappt“, sagte der Abwehrspieler.

Die Auswahl zum Tor des Monats wurde Samstag erstmals in der Sportschau präsentiert. Dann begann auch die Wahl (per Telefon und online auf www.sportschau.de ). Sie dauert bis zum 19. Dezember um 19 Uhr. Bereits um 19.30 Uhr wird das Siegtor in der Sportschau vorgestellt.

Geiger hofft auf die Unterstützung der emsländischen Fußballfreunde. Für die Meppener bestreitet der 31-Jährige am Sonntag ab 14 Uhr in der heimischen Hänsch-Arena das 36. Pflichtspiel. Dabei hat er zwei Tore erzielt. Er ist im Winter 2015 ins Emsland gekommen. Zuvor hat der gebürtige Reutlinger für Waldhof Mannheim gespielt. Bei dem Klub, für den er in 118 Pflichtspielen 14 Tore geschossen hat, war er auch Mannschaftskapitän.