Das sagt der letzte Aufstiegsheld So erklärt Meppens Trainer die Trennung von Jesgarzewski

Von Dieter Kremer | 15.06.2022, 18:44 Uhr

Er war der letzte im Team noch verbliebene Aufstiegsheld und dienstältester Spieler beim SV Meppen: Fanliebling Janik Jesgarzewski. Doch die Identifikationsfigur muss gehen. Der neue Trainer Stefan Krämer bezieht Stellung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden