Stadt sperrt Platz SV Meppen: Heimspiel gegen Flensburg fällt aus

Von Dieter Kremer | 13.12.2015, 11:05 Uhr

Kein Heimspiel am dritten Advent: Das für heute angesetzte Nachholspiel des Fußball-Regionalligisten SV Meppen gegen den ETSV Weiche Flensburg ist erneut abgesagt worden. Am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr hat die Stadt Meppen die Plätze gesperrt. Ein neuer Termin für die Partie steht noch nicht fest.

Am Samstagabend hatte noch die Frauenmannschaft des SV Meppen ihr Heimspiel der 2. Bundesliga gegen den BV Cloppenburg (2:2) ausgetragen. Doch aufgrund der anhaltenden Regenfälle entschied sich die Platzkommission am Sonntagmorgen für eine Platzsperre. Am Samstag sei noch alles okay gewesen, berichtet Friedhelm Hagel, Gärtnermeister beim Stadtwerke Baubetriebshof und Mitglied der Platzkommission . Dann sei zwar noch das Damenspiel gekommen. „Aber das Damenspiel hat mit den Platzverhältnissen nichts zu tun. Aber wir haben heute Nacht 13, 14 Liter Niederschlag bekommen. Und der Platz war so schwammig und aufgeweicht, dass eine erhöhte Verletzungsgefahr bestand.“ Soviel Wasser schaffe der Platz nicht. Die Dränage brauche angesichts solcher Wassermengen mehr Zeit, um den Platz bespielbar zu machen. „Diesmal waren sogar Stellen auf dem Platz nass, die ansonsten nicht betroffen sind“, berichtet Hagel. Er hatte den Platz gemeinsam mit Meppens neuem Geschäftsführer Axel Striepeke , SVM-Vorstandsmitglied Heiner Beckmann und SVM-Geschäftsstellenleiter Daniel Eiken unter die Lupe genommen. Der Fußballkreisvorsitzende Hubert Börger, der ebenfalls der Platzkommission angehört, sei informiert worden, so Hagel.

Damit beginnt für Meppens Herrenfußballer die Winterpause. Am 4. Januar findet der Trainingsauftakt statt . Bislang haben die Emsländer drei Vorbereitungsspiele vereinbart: Am 11. Januar kommt der FC Groningen nach Meppen. Die Partie findet vermutlich vormittags auf Kunstrasen statt. Am 14. Januar will der SVM beim West-Regionalligisten SG Wattenscheid antreten. Am 20. Januar um 18 Uhr folgt die Partie beim SC Verl.

Für die Meppener ist es nicht der erste Spielausfall. Bereits die Partie bei Hannover 96 II war aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Sie wird am 30. Januar 2016 nachgeholt. Acht Tage später ist das Heimderby gegen Spitzenreiter VfB Oldenburg angesetzt, das am 15. November ebenfalls den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen war. Auch die Flensburg-Partie war bereits verschoben worden. Eigentlich sollte das Duell bereits Ende August ausgetragen werden, aber weil zu diesem Zeitpunkt in der Hänsch-Arena ein Schäferhundwettbewerb stattfand und der Gegner einen Heimrechttausch ablehnte, war die Partie für den 13. Dezember neu terminiert worden.