Polizei erteilte Zustimmung Pokal-Hit Meppen gegen Osnabrück endgültig am 5. September

Von Uli Mentrup | 31.07.2012, 10:43 Uhr

Der Knaller der zweiten Runde des NFV-Pokals zwischen dem SV Meppen und dem VfL Osnabrück wird erst am 5. September um 19 Uhr in der MEP-Arena angepfiffen. Darauf haben sich nach Angaben des Sportlichen Leiters des SVM, Rainer Persike, beide Kontrahenten verständigt. Auch die Polizei hat jetzt die Zustimmung erteilt. Die war nötig, weil es sich um ein Sicherheitsspiel handelt.

Ursprünglich war die Pokalpartie für den 22. August angesetzt. Der Termin behagte allerdings dem Drittligisten aus Osnabrück nicht: Die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz muss drei Tage später bei den Stuttgarter Kickers antreten. Am 21. August wollte dagegen der SV Meppen nicht spielen, da die Elf von Heiko Flottmann zwei Tage zuvor gegen Hannover 96 II auflaufen muss.

„Egal, wann das Spiel stattfindet: Wir haben in jedem Falle eine englische Woche“, erklärte Persike gelassen. Deshalb stimmte der SVM dem neuen Termin zu. Der Regionalligist erwartet am 2. September den VfR Neumünster zum Heimspiel. Der Drittligist hat einen Tag länger Pause: Er tritt bereits am 1. September in Babelsberg an.

Das letzte Pflichtspiel gegeneinander bestritten der SV Meppen und der VfL Osnabrück vor acht Jahren. Die Emsländer unterlagen im Viertelfinale des NFV-Pokals mit 0:2.

Jetzt alle Spiele des SV Meppen im Tippspiel von noz.de tippen und gewinnen!