Kotrainer der starken U23 des HSV „Legende“ Golz

Von Uli Mentrup | 27.09.2011, 12:10 Uhr

Anfang September lief er beim „Tag der Legenden“ am Millerntor auf, Sonntag ab 14 Uhr wird der 43-jährige Ex-Torwart beim SV Meppen erwartet: Richard Golz ist Kotrainer beim Hamburger SV II.

Der Coach der U23, der Argentinier Rodolfo Cardoso, richtet sich darauf ein, zumindest noch ein Spiel das Bundesligateam zu trainieren, das Sonntag Schalke erwartet. Dass er seit 2009 außergewöhnliche Talente ausgebildet hat, bewies der Auftritt von Zhi-Gin Lam beim ersten Saisonsieg der HSV-Bundesligaelf in Stuttgart.

Golz (453 Erstligaspiele für Hamburg und Freiburg) steht U-23-Interimstrainer Soner Uysal, der für den HSV, Mannheim und Gütersloh stürmte, zur Seite. In der Talentschmiede haben zehn Kicker aus dem Bundesligakader ausgeholfen wie die Nationalspieler Tolgay Arslan, Daniel Nagy, Muhamed Besic und Sören Bertram (17 Zweitligaspiele für Augsburg). Romeo Castelen spielte 16-mal in der Bundesliga und 65-mal in der Ehrendivision.