Führung per Standard Meppens Torschütze Vidovic trifft mit dem Fuß

Von Uli Mentrup | 05.02.2017, 12:00 Uhr

Jovan Vidovic hat den SV Meppen nach einer Standardsituation gegen Rehden in Führung geschossen. Seinen zweiten Saisontreffer erzielte der lange Innenverteidiger nicht per Kopf, sondern mit dem Fuß. „Der Sieg tut uns gut“, sagt er im Interview.

 Wie wichtig war der Sieg gegen Rehden? 

Er tut uns richtig gut. Der Start ins neue Jahr ist gelungen. Jetzt müssen wir so weitermachen. Das erste Spiel ist immer schwer.

 Wie ist das Tor gefallen? 

Es gab in der ersten Halbzeit nicht viele Chancen aus dem Spiel heraus. Dann muss man die Standards nutzen. Wir haben ja einige kopfballstarke Spieler, die für Gefahr sorgen können. Das hat geklappt.

 Aber es war dieses Mal nicht das für Sie typische Kopfballtor. 

Der Ball ist nach der Ecke von Thilo Leugers gut gekommen. Direkt auf meinen Fuß. Ich stand frei in der Nähe des Pfostens. Es hat geklappt.

 Der SV Meppen hat vier Tore geschossen, auch die Abwehr stand gut. Was hatte sich die Mannschaft vorgenommen für dieses Spiel? 

Wir wollten natürlich gewinnen. Alle Spieler haben gut gearbeitet. Rehden hat mit zwei Stürmern gespielt, sich aber keine richtige Chance erarbeitet.

 Können Sie schon etwas zu Ihrer Zukunft sagen? 

Dazu kann ich nicht viel sagen. Zuerst einmal muss ich gesund bleiben. Es müssen noch viele Gespräche auch mit dem Trainer geführt werden. Wir wollen natürlich unsere Chance nutzen, denn wir stehen auf dem ersten Tabellenplatz. Dann freue ich mich auf die Relegationsspiele.