Am Mittwoch Test in Nordhorn SV Meppen 1:1 im Testspiel beim BSV Rehden

Von Uli Mentrup | 08.07.2014, 23:09 Uhr

In einem flotten Testspiel trennten sich die Regionalliga-Rivalen BSV Rehden und SV Meppen am Dienstagabend 1:1 (1:0). Die Emsländer setzten sieben Spieler ein, die auf einen Vertrag hoffen.

Den besseren Start erwischte der Gastgeber. Doch nach einer Viertelstunde kamen die Meppener immer besser ins Spiel. Max Kremer scheiterte mit einem Handelfmeter an Celio Rocha. Besser machte er es nach einem Klasse-Zuspiel von Martin Wagner. Nach 34 Minuten erzielte Kremer den Ausgleich.

Zuvor hatte Kiala Mafanga Kifuta Rehden in Führung gebracht. Nach einer Ecke war die Meppener Hintermannschaft unsortiert. Trainer Christian Neidhart beklagte den schweren Patzer. In der Defensive passte es nicht immer. Probleme gab es auch beim Umschalten.

Dafür sah das Offensivspiel bei einigen flüssigen Kombinationen besser aus. Testspieler Diego Rodriguez (Düsseldorf) verpasste nach Wagner-Pass die Führung.

In der Innenverteidigung kamen Sascha Rohde (Babelsberg), der zur Pause ausgewechselt wurde, und Per Bent Wegener (VfB Oldenburg) zum Einsatz. Auf dieser Position sucht der SVM intensiv. Den stärksten Eindruck hinterließ Janik Jesgarzewski (Twente II) auf der rechten Seite der Viererkette. Nach der Pause kamen Kevin Landgraf (Plauen) links in der Viererkette und Theo Vogelsang (Twente II) im defensiven Mittelfeld zum Einsatz. Hedon Selishta (SVM, vertragslos) war gut 20 Minuten dabei.

Am Mittwoch um 19 Uhr bestreiten die Emsländer den nächsten Test. Beim Bezirksligisten Eintracht Nordhorn wird Neidhart vielen Spielern eine Einsatzzeit gönnen, die in Rehden nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen sind. Der langjährige SVM-Rivale, der vom ehemaligen Lohner Hardy Stricker trainiert wird, hinterließ im Test beim 0:3 gegen Jong Twente einen guten Eindruck.

Tore: 1:0 Kiala Mafanga Kifuta (28.) mit Volleyschuss ins linke Eck, 1:1 Max Kremer (34.), der den Ball nach Pass von Wagner ins rechte Eck befördert.

SV Meppen: Gommert (65. Zumbeel) - Jesgarzewski (69. Ahillen), Wegener, Rohde (46. Twyrdy), Schepers (46. Landgraf). Latkowski (65. Watahiki), Wigger (65. Vogelsang) - Robben (65. Maier), Kremer (69. Selishta), Wagner - Rodriguez (46. Pasiov).