Trainer begründet Entscheidung Wieso Sukuta-Pasu trotz Spielberechtigung nicht in Meppens Kader stand

Seit vergangenen Montag beim SV Meppen im Training: Richard Sukuta-Pasu. Foto: PicturepowerSeit vergangenen Montag beim SV Meppen im Training: Richard Sukuta-Pasu. Foto: Picturepower
Werner Scholz

Meppen. Er hätte gegen Magdeburg spielen können und dürfen, doch Neuzugang Richard Sukuta-Pasu muss auf seinen Einstand für den SV Meppen warten. Trainer Rico Schmitt begründete hinterher seine Entscheidung.

Als seine neuen Teamkollegen um 13.25 Uhr zum Aufwärmen rauskamen, war Richard Sukuta-Pasu eine Woche nach seiner Verpflichtung auch in der Hänsch-Arena. Gemeinsam mit dem verletzten Kapitän Thilo Leugers (Reha nach Kreu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN