zuletzt aktualisiert vor

Gegen Freiburg II verletzt So lange muss SV-Meppen-Torwart Erik Domaschke pausieren

Ein Lächeln zauberte Ehefrau Mandy auf das Gesicht des verletzten Meppener Torwarts Erik Domaschke, der von Physiotherapeut Max David und Mannschaftsarzt Sebastian Gierets (r.) gestützt wird.Ein Lächeln zauberte Ehefrau Mandy auf das Gesicht des verletzten Meppener Torwarts Erik Domaschke, der von Physiotherapeut Max David und Mannschaftsarzt Sebastian Gierets (r.) gestützt wird.
Picturepower

Meppen. Der SV Meppen muss zunächst auf seinen Stammtorwart verzichten. So lautet die Diagnose für Erik Domaschke, der sich bei der 0:1-Niederlage gegen den SC Freiburg II verletzt hat.

Der 35-Jährige, dem die Fans des Drittligisten hunderte von Genesungswünschen schickten, unterzog sich am Montag einer MRT-Untersuchung (Magnetresonanztomographie). Das Ergebnis: ein Außenbandriss im rechten Sprunggelenk. Der 35-Jährige rea

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN