Havelse-Heimspiel ist ausverkauft SV Meppen will sich Montag nicht von Tabellenbild leiten lassen

Man könne wieder mit Ole Käuper (links auf dem Foto) rechnen, sagt Meppens Trainer Rico Schmitt vor dem Heimspiel gegen Havelse. Foto: PicturepowerMan könne wieder mit Ole Käuper (links auf dem Foto) rechnen, sagt Meppens Trainer Rico Schmitt vor dem Heimspiel gegen Havelse. Foto: Picturepower
Werner Scholz

Meppen. Das 0:5 von Mannheim war kein Wirkungstreffer – das wollen die Drittligafußballer des SV Meppen im Heimspiel gegen den TSV Havelse (Montag, 19 Uhr) zeigen. Der Gast steigt im Emsland als angeschlagener Boxer in den Ring.

Gefahr: Harmlos in allen Bereichen – so präsentierte sich der TSV Havelse in den ersten fünf Begegnungen, die allesamt verloren gingen. Nur zwei Tore erzielte das Schlusslicht, zwölfmal musste der Ball aus dem eigenen Netz geholt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN