SV Meppen: Trio im Flieger Ex-Mannschaftsarzt Thomas Keese-Röhrs mit „Entzugserscheinungen“

Gemeinsam nach Halle geflogen: Thomas Keese-Röhrs, Heiner Beckmann und Sebastian Gierets (v.l.).Gemeinsam nach Halle geflogen: Thomas Keese-Röhrs, Heiner Beckmann und Sebastian Gierets (v.l.).
Picturepower

Meppen. Mit dem Flugzeug flogen der Sportvorstand des SV Meppen, Heiner Beckmann, sowie Mannschaftsarzt Dr. Sebastian Gierets und sein Vorgänger Dr. Thomas Keese-Röhrs zum Auswärtsspiel nach Halle. Aus doppeltem Grund.

Der vom Hobbypiloten Thomas Keese-Röhrs gesteuerte Flieger brauchte für die rund 400 Kilometer lange Strecke (Luftlinie) von Westerstede nach Leipzig nur eine Stunde. Im Auto hätte die Anreise wesentlich länger gedauert. Wegen des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN