3:0 beim SV Atlas Delmenhorst NFV-Pokal: SV Meppen zieht mit Mühe ins Halbfinale ein

Zweimal durften die Meppener Tore bejubeln. Foto: Werner ScholzZweimal durften die Meppener Tore bejubeln. Foto: Werner Scholz
Werner Scholz

Delmenhorst. Der erste von drei Schritten zur Teilnahme am DFB-Pokal ist gemacht: Im Viertelfinale des NFV-Pokals hat sich der Drittligist SV Meppen am Freitag beim klassentieferen SV Atlas Delmenhorst mit 3:0 (2:0) durchgesetzt.

Von wegen zweite Reihe: Meppens Coach Rico Schmitt schickte in Delmenhorst eine Startelf auf den Platz, die auch so in fünf Tagen in Zwickau auflaufen könnte. Lediglich im Tor wechselte er: Constantin Frommann feierte sein Pflichtspieldebüt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN