Knie ins Gesicht bekommen Cut unter dem Auge: Diagnose bei Meppens Valdet Rama ist da

Valdet Rama blutete unter dem linken Auge. Foto: Werner ScholzValdet Rama blutete unter dem linken Auge. Foto: Werner Scholz
Werner Scholz

Meppen. Offensivspieler Valdet Rama vom SV Meppen hat sich bei der 0:1-Niederlage in Wiesbaden keine schwere Gesichtsverletzung zurückgezogen. Das teilte der Verein am Mittwochnachmittag mit.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf ein Wiesbadener Spieler Rama unglücklich voll mit dem Knie im Gesicht. Der Meppener war zuvor ausgerutscht. Die Folge war eine Platzwunde, die in der Halbzeitpause versorgt wurde. Für Rama kam Christoph Hemle

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN