Die Stimmen zum Spiel in Dresden Meppens Co-Trainer Björn Müller: "Es war nach vorne zu wenig"

Björn Müller und Mario Neumann übernahmen beim 0:3 in Dresden für den gesperrten Torsten Frings.Björn Müller und Mario Neumann übernahmen beim 0:3 in Dresden für den gesperrten Torsten Frings.
Werner Scholz

Dresden. Der SV Meppen hat bei Dynamo Dresden eine deutliche 0:3-Niederlage hinnehmen müssen. Damit verlor der SVM bereits sein sechstes von acht Saisonspielen. Die Köpfe der Meppener hängen erstmal nach unten. Auf der Gegenseite ist gute Laune angesagt. Die Stimmen zum Spiel.

Björn Müller (bei Magenta Sport), der als Co-Trainer des SV Meppen den gesperrten Torsten Frings ersetzt hat: "Vom Ergebnis her hört es sich sicherlich nicht gut an. Trotzdem hat die Mannschaft richtig Körner gelassen. Sie hat bis zum Schlu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN