Leo Bredol tritt gegen Halle an SV Meppen lässt den Ball Samstag virtuell rollen

Im Einsatz ist Leo Bredol (l.) am Samstag für den SV Meppen. Das Spiel gegen Halle findet aber nicht in der Hänsch-Arena statt. Es wird virtuell ausgetragen. Foto: ScholzIm Einsatz ist Leo Bredol (l.) am Samstag für den SV Meppen. Das Spiel gegen Halle findet aber nicht in der Hänsch-Arena statt. Es wird virtuell ausgetragen. Foto: Scholz
Werner Scholz

Meppen. In der 3. Liga ruht der Spielbetrieb wegen der Corona-Krise. Deswegen fällt das ursprünglich für Samstag, 14 Uhr, angesetzte Spiel des SV Meppen gegen den Halleschen FC in der Hänsch-Arena aus. Doch zumindest virtuell soll das Leder bei den Blau-Weißen wieder rollen.

Auf Initiative der eSports-Abteilung des SVM wird das Spiel im virtuellen Modus live auf Facebook übertragen. Ab 13.30 Uhr wird der Livestream auf der E-Sports-Seite und Hauptseite des SV Meppen (Facebook) gestartet. Mit Hintergrundber

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN