SV Meppen erwartet Kaiserslautern Ambitionierte „Teufel“ im Niemandsland der 3. Liga

Von Johannes Vehren

Spannendes Rennen: Der SV Meppen erwartet am Samstag den 1. FC Kaiserslautern. Das Foto zeigt  Marius Kleinsorge im Duell mit Janek Sternberg (r.). Foto: ScholzSpannendes Rennen: Der SV Meppen erwartet am Samstag den 1. FC Kaiserslautern. Das Foto zeigt Marius Kleinsorge im Duell mit Janek Sternberg (r.). Foto: Scholz

Meppen. Nur zwei Siege stehen für den 1. FC Kaiserslautern nach den ersten sieben Spieltagen in der 3. Liga auf der Habenseite. Der Abstand zum Spitzentrio beträgt für die ambitionierten „Roten Teufel“, die aktuell den zehnten Platz in der Tabelle belegen, fünf Punkte.

Et doloremque tempore quos. Dolores dolores sunt illo consequuntur quo id voluptates. Unde ea asperiores saepe id debitis ipsam. Quam velit nesciunt nesciunt nulla praesentium perferendis esse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN