Martin Wagner zu Hannover 96 II SV Meppen: Der „Emsland-Messi“ geht von Bord

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gefragter Spieler auch bei den Fans des SV Meppen: „Emsland-Messi“ Martin Wagner. Der Mannschaftskapitän wechselt im Sommer zu Hannover 96 II. Foto: ScholzGefragter Spieler auch bei den Fans des SV Meppen: „Emsland-Messi“ Martin Wagner. Der Mannschaftskapitän wechselt im Sommer zu Hannover 96 II. Foto: Scholz

Meppen. Überraschung beim SV Meppen: Der Kapitän geht am Saisonende von Bord. Martin Wagner wechselt zur zweiten Mannschaft von Hannover 96 in die Regionalliga Nord.

„Hannover hat großes Interesse an meiner Person gezeigt“, erklärt der 32-Jährige nach Gesprächen mit Trainer Christoph Dabrowski und dem Leiter des 96-Nachwuchsleistungszentrums Michael Tarnat. Der Mittelfeldspieler soll in den nächsten beiden Jahren die jungen Talente der Landeshauptstädter führen. „Das ist eine Herausforderung für mich und bietet mir Perspektiven“, erklärt Wagner, der auch nach Abschluss seiner Spielerkarriere dem Fußball verbunden bleiben will. Deswegen wolle er ab Sommer die Chance, „bei einem Bundesligisten reinzuschnuppern und dabei möglichst viel zu lernen“, nutzen. „Wann bekommt man schon so eine Gelegenheit als Spieler?“, hab er sich entschlossen, den nächsten Schritt zu machen. „Ich habe mir viele Gedanken gemacht.“ 

Leitwolf bei den Youngsters

Wagner soll neben dem 35-jährigen Christian Schulz die 96-Talente führen, die über wenig oder keine Erfahrung im Seniorenbereich verfügen. „Das ist eine neue Erfahrung für mich“, erklärt Wagner. Auf alle Fälle möchte der in Regensburg geborene Filigran-Techniker, der sich beim SVM den Beinamen „Emsland-Messi“ erspielte, zunächst weiter auf dem Platz stehen.


2013 mit Neidhart und Kremer gekommen

Beim 2:1-Sieg am Sonntag in Aalen schaute Wagner zu. Als einziger Spieler der Meppener Aufstiegsmannschaft kam Thilo Leugers zum Einsatz. Das Gesicht des Teams hat sich stark verändert. Wagner ist mit Max Kremer, mit dem er 2013 gemeinsam mit Trainer Christian Neidhart beim SVM anheuerte, dienstältester Fußballer. 2014 kam Janik Jesgarzewski, 2015 Patrick Posipal. Von den 2016 verpflichteten Spielern sind noch sechs im Kader.

Wechsel zum SV Meppen: Martin Wagner und Trainer Christian Neidhart im Jahr 2013. Foto: SV Meppen

198 Spiele, 32 Tore

Wagner ist im sechsten Jahr beim SV Meppen aktiv. In dieser Zeit erzielte er in 198 Spielen 32 Tore. Seit 2016 ist er Mannschaftskapitän, ein Jahr zuvor war er Stellvertreter von Johan Wigger. „Meppen war mir immer eine Herzensangelegenheit“, betont der zweifache Familienvater. Er ist das Gesicht der Mannschaft. „Vertragsverlängerungen waren immer eine Sache von nur fünf Minuten“, sagt er. Über seine Wechselabsichten hat Wagner Vorstand und Trainer mit Hinweis auf das besondere Vertrauensverhältnis „sofort informiert“.

Aufstieg herausragend

Als sein Highlight beim SVM bezeichnet der Spieler die gesamte positive Entwicklung der vergangenen Jahre. Herausragend sei natürlich die Aufstiegssaison mit der Krönung in der Relegation gewesen. Wagner hat seinen nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen. „Ich weiß, was ich am SV Meppen habe, und der Verein weiß, was er an mir hat.“ Wenn der Klassenerhalt gelinge, sei der Verein auf dem Weg zu einem gestandenen Drittligisten zu werden.

Der Kapitän reckt 2017 die Meisterschale in den Himmel. Foto: Scholz

„Klassenerhalt zum Abschied“

Dazu will Wagner natürlich seinen Teil beitragen. „Wir wollen Martin mit dem Klassenerhalt einen tollen Abschied bereiten“, erklärt Trainer Christian Neidhart, der die Zusammenarbeit mit dem Kapitän zu schätzen weiß. Die Entscheidung zum Wechsel habe den SVM überrascht, der Wagner auch nach Ende der Spielerkarriere gern gehalten hätte. „Martin kommt sehr gut an“, weiß Neidhart. Aber eine spätere Zusammenarbeit sei nicht ausgeschlossen. Wagners Familie wohnt weiter in Meppen. Der Trainer als Braunschweiger bedauerte nur, dass sein Kapitän ausgerechnet zu den „Roten“ nach Hannover geht…


Lebenslauf Martin Wagner

Persönliches 

Name: Martin Wagner

Geburtsdatum: 16. September 1986

Geburtsort: Regensburg (Bayern)

Nationalität: deutsch

Position: zentrales Mittelfeld

Beim SVM seit: 1. Juli 2013

Vertrag bis: 30. Juni 2019

Größe: 1,68 Meter

Gewicht: 62 Kilogramm

Rückennummer: 10

Marktwert (laut transfermarkt.de): 175.000 Euro


Vereinsstationen

Jugend

FC Teugn

FC Bayern München

1. FC Nürnberg

Senioren

Hessen Kassel (2005 bis 2007)

Viktoria Aschaffenburg (2007 bis 2009)

Eintracht Trier 05 (2009/10)

SG Sonnenhof Großaspach (09/2010 bis 01/2011)

VfR Wormatia Worms (01/2011 bis 06/2011)

Waldhof Mannheim (2011 bis 2013)

SV Meppen (seit 07/2013)


Gesamtbilanz (Spiele/Tore)

DFB-Pokal: 4/0

3. Liga: 52/34

Aufstiegsrunde 3. Liga: 1/0

Regionalliga: 299/36


Bilanz beim SV Meppen

2013/14 33 Ligaspiele (8 Tore)

2014/15 34 Ligaspiele (7 Tore)

2015/16 32 Ligaspiele (4 Tore)

 1 DFB-Pokalspiel (0 Tore)

2016/17 32 Ligaspiele (5 Tore)

1 Aufstiegsrundenspiel (0 Tore)

2017/18 33 Ligaspiele (3 Tore)

2018/19 19 Ligaspiele (1 Tor)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN