Grußbotschaft aus Belek SV-Meppen-Spieler Gebers und Hoormann am Knie operiert

Meine Nachrichten

Um das Thema SV Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine Grußbotschaft an Marcel Gebers und Jannik Hoormann schickten die Meppener Spieler aus Belek per Video. Foto: MentrupEine Grußbotschaft an Marcel Gebers und Jannik Hoormann schickten die Meppener Spieler aus Belek per Video. Foto: Mentrup

Belek. Marcel Gebers und Jannik Hoormann müssen vorerst weiter pausieren. Die beiden Fußballer des SV Meppen haben sich am Montag bei Mannschaftsarzt Thomas Keese-Röhrs einer Arthroskopie am Knie unterzogen.

Keese-Röhrs beseitigte bei Gebers, der bereits im letzten Spiel der vergangenen Saison bei Werder Bremen II am 12. Mai angeschlagen ausgewechselt werden musste, eine Verletzung am Außenmeniskus. Der Knorpelschaden sei nicht so schlimm wie zunächst befürchtet, hieß es. Allerdings brauche der 32-jährige Defensivspieler noch Geduld. Es sei von einer Pause von etwa zwei bis drei Monaten auszugehen. 

Schaden beseitigt

Hoormann, der im Sommer vom Jugendleistungszentrum Emsland gekommen war, litt an einer Verletzung am Innenmeniskus. Der Schaden wurde beseitigt.

Die Meppener Mannschaft hatte beiden Spielern am Montagmittag aus dem Trainingslager in Belek eine Grußbotschaft per Video übermittelt und beiden Mitspielern gute Besserung gewünscht. 





Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN