Verein steckt im "Corona-Schlaf" 87 Angestellte beim SV Meppen von Kurzarbeit betroffen

Von Johannes Vehren | 22.03.2020, 15:09 Uhr

Kein Training und erst recht kein Spiel, dazu die Geschäftsstelle und Fanshop geschlossen – beim SV Meppen scheint derzeit die Zeit stillzustehen. Auch andere Drittligisten haben wegen der Corona-Krise wie die Emsländer einen Antrag auf Kurzarbeitergeld gestellt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden