Die Stimmen zum Spiel in Dresden Meppens Co-Trainer Björn Müller: "Es war nach vorne zu wenig"

Von Henning Harlacher | 31.10.2020, 18:47 Uhr

Der SV Meppen hat bei Dynamo Dresden eine deutliche 0:3-Niederlage hinnehmen müssen. Damit verlor der SVM bereits sein sechstes von acht Saisonspielen. Die Köpfe der Meppener hängen erstmal nach unten. Auf der Gegenseite ist gute Laune angesagt. Die Stimmen zum Spiel.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden