Saisonstart am 28. April / Tryouts am Sonntag Internationale Erfahrung für die Osnabrücker Tigers

Sven Schüer

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das erste Saisonspiel der Osnabrücker Tigers ist am 28. April 2019. Symbolfoto: Michael GründelDas erste Saisonspiel der Osnabrücker Tigers ist am 28. April 2019. Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück . Am 28. April eröffnen die Osnabrück Tigers die neue Oberliga-Saison im American Football mit einem Heimspiel gegen die Emden Tigers auf der Zentralen Sportanlage in Atter. Bereits seit Jahresbeginn arbeitet das Team hart an der Vorbereitung.

Personalien: Mit Mete Konya und Jonas Tykfer kehren zwei erfahrene Defensivspieler zurück. 

Kehrt zurück: Mete Konya. Foto: Michelle Campbell


Konya spielte bis 2012 in Osnabrück und war in der 2. Bundesliga aktiv. Anschließend wechselte der Verteidiger in die kanadische College-Liga und kehrte 2017 nach Deutschland zum Rekordmeister Braunschweig Lions zurück. Mit den Lions gewann Konya 2017 und 2018 jeweils den Euro-Bowl und scheiterte nur knapp an der Deutschen Meisterschaft. Aus beruflichen Gründen verließ Konya Braunschweig und zieht im Juli weiter nach Mainz. Die anstehende Saison mit den Tigers wird wohl die letzte Spielzeit im American Football für den Osnabrücker sein. „Das hat schon was Poetisches“, sagt Konya, der mit seiner Erfahrung den Trainerstab bereichern soll.

Im Trainerstab: Jonas Tykfer. Foto: Rolf Kamper


Ex-Jugendnationalspieler Tykfer aus Nortrup war als Linebacker bis 2015 bei den Tigers und spielte anschließen drei Jahre lang in der 2. Bundesliga für die Lübeck Cougars. Auch er wird den Trainerstab unterstützen. „Mit Mete und Jonas kommt viel Qualität und Wissen nach Osnabrück“, freut sich Tom Hornung, stellvertretender Abteilungsleiter Sport.

Cheftrainer: Der Posten ist aktuell vakant. Cam Richmond, der das Team in der vergangenen Saison trainierte, wird laut Tigers-Angaben nicht zurückkommen.

Gegner: Neu in der Liga sind die Aufsteiger Oldenburg Outlaws und die zweite Mannschaft von Ersligist Hildesheim Invaders. Letztere stieg ohne Niederlage auf und gewann beide Playoff-Spiele zu Null. Darüber hinaus treffen die Tigers wie bereits in der vergangenen Saison auf die Göttingen Generals, die Hannover Grizzlies und die Emden Tigers, die trotz des letzten Platzes in der Vorsaison in der Oberliga antreten.

Ziele: Anders als in den Vorjahren formulieren die Tigers keine klaren Zielvorgaben für die kommende Saison. „Wir reden nicht über Auf- oder Abstieg“, so Konya.

Junior Tigers: Die in der vergangenen Saison wegen Personalmangels aus der Jugendoberliga abgemeldeten Junior Tigers treten in der kommenden Spielzeit in der klassentieferen Landesliga an. Junior Tigers-Cheftrainer Hornung ist für die nahe Zukunft aber positiv gestimmt: „Die Trainingsbeteiligung ist hoch. Wir sind guter Dinge.“

Tryouts: Am kommenden Sonntag veranstalten die Tigers und Junior Tigers weitere Tryouts. Von 12 bis 14 Uhr bieten die Junioren in der Sporthalle am Grünen Weg Interessierten die Möglichkeit, einen Einblick in die Sportart American Football zu erhalten. Von 14 bis 16 Uhr lädt die Herrenmannschaft der Tigers an gleicher Stelle zum Probetraining. Teilnehmer müssen lediglich Sportkleidung und Hallenschuhe mitbringen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN