Anhänger von PSV Eindhoven Bettlerinnen gedemütigt: Fußballfans droht Gefängnis

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

PSV-Fans in der Innenstadt von Madrid. Foto: imago/Pacific Press AgencyPSV-Fans in der Innenstadt von Madrid. Foto: imago/Pacific Press Agency

Madrid. Vor knapp drei Jahren benahmen sich einige Fans der PSV Eindhoven bei einem Gastspiel in Madrid schwer daneben. Nun könnte es empfindliche Strafen für die Täter geben.

Die spanische Staatsanwaltschaft hat Haftstrafen von jeweils einem Jahr für drei Fans des niederländischen Fußball-Clubs PSV Eindhoven gefordert. Die Angeklagten hatten vor knapp drei Jahren in Madrid mehrere Bettlerinnen verhöhnt und gedemütigt. Die drei Fans sollen außerdem jedes der Opfer mit 600 Euro finanziell entschädigen, wie die Nachrichtenagentur Europa Press am Dienstag unter Berufung auf Justizkreise in Madrid berichtete.

Der Zwischenfall hatte sich im März 2016 auf dem Platz Plaza Mayor vor einem Champions-League-Spiel zwischen Atlético Madrid und PSV ereignet. Auf Videos in den sozialen Netzwerken ist zu sehen, wie Gäste-Anhänger, die vor Cafés sitzen und Bier trinken, mehrere Bettlerinnen mit Geldmünzen bewerfen. Die Fans grölen, jubeln und lachen, als die aus Rumänien stammenden Roma-Frauen sich nach den Münzen bücken und sich zum Teil um das Geld streiten. Passanten und Polizisten griffen damals ein und setzten der Erniedrigung ein Ende.

Die drei Angeklagten sowie weitere PSV-Fans, die man nicht habe identifizieren können, hätten die bedürftigen Frauen nur "aufgrund der ethnischen Abstammung und der sozialen Stellung" der Opfer gedemütigt, heißt es in der Rechtfertigungsschrift der Anklage. Die Fans hätten die Frauen nicht nur mit Münzen beworfen, sondern auch dazu gebracht, für Geld Liegestützen zu machen. Die Frauen seien unter anderem auch mit Bierdosen beworfen worden. Es handele sich um ein "erniedrigendes und entwürdigendes" Verhalten.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN