Streit um Callum Hudson-Odoi Chelsea-Coach Sarri attackiert den FC Bayern

Von dpa

Maurizio Sarri ist seit vergangenem Sommer Trainer des FC Chelsea. Vorher coachte der Italiener den SSC Neapel. Foto: imago/SportimageMaurizio Sarri ist seit vergangenem Sommer Trainer des FC Chelsea. Vorher coachte der Italiener den SSC Neapel. Foto: imago/Sportimage

London. Der Ton zwischen dem FC Chelsea und dem FC Bayern rund um die Personalie Callum Hudson-Odoi wird rauer.

Chelsea-Trainer Maurizio Sarri hat verärgert auf das Werben des FC Bayern um den englischen U19-Nationalspieler Callum Hudson-Odoi reagiert. "Ich finde das nicht professionell", sagte Sarri am Freitag. "Sie sprechen über einen Spieler, der bei Chelsea unter Vertrag steht. Sie haben unseren Club nicht respektiert."

Der italienische Coach stellte klar, dass er keine Absichten hat, den 18-jährigen Hudson-Odoi abzugeben. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Spieler, weil er Fortschritte macht", sagte Sarri, "er arbeitet gut im Moment. Ich würde ihn gern auch in Zukunft haben."

Der Transferticker in der Winterpause

Laut dem britischen Senders Sky Sports hat der FC Bayern München den Blues bereits vier Angebote für Hudson-Odoi gemacht. Zuletzt soll der deutsche Fußball-Rekordmeister angeblich 35 Millionen Pfund (etwa 39 Millionen Euro) geboten haben. Im Trainingslager in Doha hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic in dieser Woche das Interesse der Bayern unterstrichen. "Ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten wollen", sagte er über Hudson-Odoi.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN