Ex-RB-Leipzig-Trainer Perfekt! Ralph Hasenhüttl hat einen neuen Verein gefunden

Von Alexander Barklage und dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ralph Hasenhüttl heuert beim englischen Erstligisten FC Southampton an. Bis zum Sommer war er Trainer bei RB Leipzig. Foto: imago/Sven SimonRalph Hasenhüttl heuert beim englischen Erstligisten FC Southampton an. Bis zum Sommer war er Trainer bei RB Leipzig. Foto: imago/Sven Simon

Southampton. Der ehemalige RB-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl wird erster österreichischer Trainer in England. Der 51-Jährige übernimmt den FC Southampton.

Ralph Hasenhüttl ist neuer Trainer des englischen Erstligisten FC Southampton. Der frühere Bundesliga-Coach habe einen Vertrag für zweieinhalb Jahre unterschrieben, teilte der Club am Mittwoch mit. Bereits am Donnerstag werde Hasenhüttl sein Amt antreten.

Auch interessant: Witzige Pressekonferenz im Video: Klopp übersetzt "Hasenhüttl"

 Der 51-Jährige ist damit der erste österreichische Cheftrainer in der Premier League. Hasenhüttl hatte im Sommer RB Leipzig nach zwei Jahren im Streit um einen neuen Vertrag verlassen. Zuvor hatte er den FC Ingolstadt in die Bundesliga geführt. In Southampton folgt Hasenhüttl auf den Waliser Mark Hughes, der beim Tabellen-18. am Montag nach neun Monaten gehen musste.


Southampton befindet sich in einer sehr schwierigen Situation. In der Tabelle liegt der Klub nach nur einem Sieg in 14 Runden mit der mageren Ausbeute von nur neun Punkten an drittletzter Stelle, nur einen Zähler vom Tabellenende entfernt. Zu Hause wurde in der Liga bisher kein einziges Spiel gewonnen. Am vergangenen Samstag erreichten die „Saints“, wie der Klub auf der Insel genannt wird, zwar ein beachtliches 2:2 gegen Manchester United, aber das half Mark Hughes auch nicht mehr. Der Waliser musste gehen. Am Mittwoch gastiert der FC Southampton in der Premier League noch ohne Hasenhüttl bei den Tottenham Hotspurs. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN