Ex-Leipziger vor England-Engagement Witzige Pressekonferenz im Video: Klopp übersetzt "Hasenhüttl"

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Pressekonferenzen mit Jürgen Klopp sind nur selten langweilig. Foto: imago/Action PlusPressekonferenzen mit Jürgen Klopp sind nur selten langweilig. Foto: imago/Action Plus

Liverpool. Pressekonferenzen mit Jürgen Klopp sind nur selten langweilig. Nun fragte ein englischsprachiger Reporter den Liverpool-Coach über Ralph Hasenhüttl, der vor einem Engagement beim FC Southampton stehen soll, aus. Die Antwort sorgt für Lacher.

Ralph Hasenhüttl – hierzulande sorgt die Aussprache des Namens nur für wenig Probleme. Doch in England wird die Aussprache des österreichischen Trainers, der laut "Bild-Zeitung" am Donnerstag beim FC Southampton vorgestellt wird, eine Herausforderung dar. Auf einer Pressekonferenz bat ein englischsprachiger Reporter nun Jürgen Klopp (FC Liverpool) um dessen Einschätzung zum ehemaligen Leipzig-Coach. Gewohnt süffisant antwortete Klopp und gab direkt eine Hilfestellung in Sachen "Hasenhüttl"-Aussprache. 


"Hase is the rabbit, Hüttl means nothing", erklärte der deutsche Trainer zudem und heimste dafür den einen oder anderen Lacher ein.

"Win-win-Situation"

"Hasenhüttl ist ein großer Mann, ein guter Trainer. Er lässt lebhaften und aggressiven Fußball spielen. Er ist ein guter Kerl, Southampton eine schöne Stadt – das wäre eine Win-win-Situation", betonte Klopp weiter. Hasenhüttl verließ nach der vergangenen Saison RB Leipzig, nachdem sich der Verein und der Trainer nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN