Nach Video-Faux Pas bei Trapp-Wechsel Deadline Day: Die kuriosesten Last-Minute-Pannen auf dem Transfermarkt

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Rückkehr von Torhüter Kevin Trapp zu Eintracht Frankfurt am letzten Tag der Wechselperiode erfolgte am Deadline Day unter nicht ganz "sauberen" Umständen. Foto: AurelienxMorissardDie Rückkehr von Torhüter Kevin Trapp zu Eintracht Frankfurt am letzten Tag der Wechselperiode erfolgte am Deadline Day unter nicht ganz "sauberen" Umständen. Foto: AurelienxMorissard

Hamburg. Video-Panne, Fax-Faux Pas, vergessene Unterschriften: Die Liste der Missgeschicke im Rahmen von Transfers im Profi-Fußball ist lang. Pünktlich zum Deadline Day in der Bundesliga werfen wir einen Blick auf die kuriosesten Geschichten.

Mit einer misslichen Video-Panne hat der deutsche Pokalsieger Eintracht Frankfurt die Rückkehr von Torhüter Kevin Trapp am letzten Tag der Bundesliga-Wechselperiode (Frist 18 Uhr) quasi vorweggenommen. Die Hessen posteten am Freitagmorgen ein Video, in dem auch der 28-Jährige selbst zu Wort kam und sich über sein Comeback in Frankfurt freute. 

Alle Wechsel im Überblick: Mit dem Transferticker am Deadline-Day auf dem Laufenden bleiben

Das Problem: Sein Klub Paris Saint-Germain hatte den Transfer noch nicht offiziell bestätigt - kurze Zeit später löschte die Eintracht das Video wieder. Mittlerweile ist der Wechsel des Nationalkeepers fix. Der Faux Pas des Vereins ist in der Geschichte des Deadline Day jedoch nur einer von vielen, unter kuriosen Umständen zustande gekommenen Transfers. Ein Überblick im Folgenden:



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN