"Hier steht alles Kopf" SV Drochtersen/Assel ist gerüstet für das Pokalduell gegen Bayern

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Kehdinger Stadion in Drochtersen beim DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach im Jahr 2016. Foto: Carmen Jaspersen/dpaDas Kehdinger Stadion in Drochtersen beim DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach im Jahr 2016. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Drochtersen . Der Viertligist empfängt am Wochenende den großen FC Bayern zum Pokalduell. "Von einer Euphorie zu sprechen, wäre deutlich untertrieben", sagt der Vereinspräsident.

Viertligist SV Drochtersen/Assel ist für die Erstrunden-Partie im DFB-Pokal gegen den Rekordmeister FC Bayern München gerüstet. Der Ausbau des eigentlich 3000 Zuschauer fassenden Kehdinger Stadions in der Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Stade ist rechtzeitig fertig geworden. Dank Zusatztribünen werden am Samstag (15.30 Uhr) 7.500 Fans die Fußball-Stars aus München zu sehen bekommen. "Es ist für uns ein Jahrhundertspiel", sagt Vereinspräsident Rigo Gooßen.

Der niedersächsische Regionalligist hätte auch ins knapp 50 Kilometer entfernte Hamburg umziehen können. Das Stadion am Millerntor, Heimspielstätte des FC St. Pauli, wäre ideal gewesen. Die Einnahmen wären nach Angaben des Vereins deutlich höher gewesen. Am Ende blieb der Club aber aus Liebe zur 11.500-Einwohner-Gemeinde in der Heimat. "Hier steht alles Kopf. Von einer Euphorie zu sprechen, wäre deutlich untertrieben", erklärte Gooßen.

Der Verein mag nicht an eine Sensation denken. Allerdings hatte er vor zwei Jahren dicht vor einer Überraschung gestanden. In der 1. Runde des DFB-Pokal hielt der Viertligist damals gegen Borussia Mönchengladbach bestens mit und verlor gegen den Bundesligisten durch einen Treffer von Julian Korb in der 56. Minute nur mit 0:1.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN