Rauchverbot in England-Stadien Chelsea-Trainer Sarri kaut bei Debüt-Sieg auf Zigarettenstummel

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Maurizio Sarri darf in den Premier-League-Stadien nicht rauchen. Foto: imago/SportimageMaurizio Sarri darf in den Premier-League-Stadien nicht rauchen. Foto: imago/Sportimage

London. Für Kettenraucher und Chelsea-Coach Maurizio Sarri war der 3:0-Auftaktsieg kein einfaches Unterfangen.

Auf dem Papier war der 3:0-Sieg des FC Chelsea am ersten Spieltag der Premiere League gegen den FC Huddersfield eine klare Angelegenheit. Chelseas neuer Trainer Maurizio Sarri sah sich jedoch einer heiklen Aufgabe gegenüber: Als Kettenraucher ist es ihm strikt untersagt gewesen, am Spielfeldrand zu rauchen.

In der Premier League gilt in allen Stadien Rauchverbot. Sarri selbst gilt jedoch als Kettenraucher. Laut "sportbible.com" leert der Italiener, der vom SSC Napoli an die Stamford Bridge wechselte, fünf Zigarettenschachteln am Tag. Kaum vorstellbar also, dass der Coach ein gesamtes Fußballspiel ohne Glimmstängel übersteht. Offensichtlich fand er während des Spiels gegen Huddersfield eine Alternative: Sarri kaute an einem Zigarettenstummel. 

Auf den Bildern, die auf den sozialen Netzwerken kursieren, ist zu sehen, wie Sarri auf einer Zigarette herumkaut, ohne diese anzuzünden. Ob das eine finale Lösung für kommende Partien ist, bleibt abzuwarten. Wie "The Mirror" berichtet, überlegen die Chelsea-Bosse, dem neuen Trainer eine eigene Raucher-Lounge einzurichten. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN