Chronik des Scheiterns Elfter Anlauf: Wie RB Salzburg endlich in die Champions League kommen will

Von Kim Patrick von Harling

Wird RB-Trainer Marco Rose den Fluch brechen und Salzburg endlich in die Champions League führen? Foto: imago/GEPA PicturesWird RB-Trainer Marco Rose den Fluch brechen und Salzburg endlich in die Champions League führen? Foto: imago/GEPA Pictures

Salzburg. Am Mittwoch trifft RB auf KF Shkendija. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit für die Österreicher – eigentlich.

Ein gewisses Losglück kann man RB Salzburg in der Champions-League-Qualifikation nachsagen. Denn am Mittwoch (20.15 Uhr) empfangen die Österreicher in der dritten Runde den mazedonischen Vertreter KF Shkendija. Salzburg geht natürlich als klarer Favorit in Hin- und Rückspiel. Das hat die Roten Bullen in der Vergangenheit jedoch auch nicht daran gehindert, sich bis auf die Knochen zu blamieren.

RB Salzburg startet am Mittwoch seinen elften (!) Versuch, sich für die Champions-League-Endrunde zu qualifizieren. Unter anderem scheiterte Salzburg an Mannschaften wie HNK Rijeka (Kroatien) und F91 Dudelange (Luxemburg). 

Hier geht es zu den bisherigen Ergebnissen der dritten Qualifikationsrunde

Dabei ist die Chance in diesem Jahr zum Greifen nah. Sollten die Salzburger die Hürde Shkendija schaffen, wartet in den entscheidenden Playoffs der Sieger aus der Begegnung Crvena Zvezda (Serbien) gegen Spartak Trnava (Slowakei). Doch wie die vergangenen Jahre zeigten, sind Namen für die Österreicher Schall und Rauch – die Chronik des Scheiterns in der Übersicht:




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN