Video Real-Star Asensio verhöhnt Keeper mit "Karius"-Rufen

Von Kim Patrick von Harling

Marco Asensio (l.) und David de Gea kennen sich bestens aus der Nationalmannschaft. Foto: imago/MarcaMarco Asensio (l.) und David de Gea kennen sich bestens aus der Nationalmannschaft. Foto: imago/Marca

Miami. Torwart Loris Karius vom FC Liverpool unterliefen im Champions-League-Finale zwei Patzer, die wohl unvergessen bleiben.

Werden Loris Karius seine zwei folgenschweren Patzer für immer verfolgen? Im Champions-League-Finale griff der Keeper des FC Liverpool zweimal daneben und leitete somit die 1:3-Niederlage gegen Real Madrid ein. Nun wird sein Name sogar als Mittel für Hohn und Spott benutzt.

Als sich Keeper David de Gea von Manchester United und Madrids Marco Asensio im Rahmen eines Testspiels in Miami im Spielertunnel begegneten, rief Asensio "Karius, Karius, Karius" in Richtung de Gea. Offensichtlich wollte der Real-Star mit seinen Rufen seinen spanischen Nationalmannschaftskollegen de Gea aufs Korn nehmen. Dieser konnte sich daraufhin ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Schwere Zeiten für Karius

De Gea patzte seinerseits beim ersten Gruppenspiel der WM in Russland gegen Portugal. Daraufhin sah sich der Keeper ebenfalls großer Kritik ausgesetzt. Während de Gea bei Manchester United weiterhin gesetzt sein dürfte, stehen bei Karius in Liverpool schwere Zeiten an. Der Verein verpflichtete für eine Rekordsumme von 62,5 Millionen Euro den brasilianischen Keeper Alisson.

Dass es auch anders geht, zeigt der ehemalige spanische Nationalkeeper Iker Casillas. In einem Video stellt er alle seine Patzer während seiner Karriere zusammen und zeigt, dass es nur menschlich ist, Fehler zuzulassen. Damit stärkte er Karius den Rücken.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN