Triple Ultra Triathlon Pole Robert Karas schafft Weltrekord bei dreifachem Ironman

Von Daniel Friederichs und dpa

Totale Erschöpfung: Robert Karas nach dem Zieleinlauf. Foto: Daniel FriederichsTotale Erschöpfung: Robert Karas nach dem Zieleinlauf. Foto: Daniel Friederichs

Lensahn. Der polnische Berufssportler Robert Karas hat den bisherigen Weltrekord um knapp eine Stunde gebrochen.

Bei der Weltmeisterschaft im Triple Ultra Triathlon (dreifache Ironman-Distanz) in Lensahn im Kreis Ostholstein ist gegen 14 Uhr der polnische Berufstriathlet Robert Karas mit einer Zeit von 30 Stunden, 48 Minuten und 57 Sekunden ins Ziel gekommen und hat den bisherigen Weltrekord des Österreichers Luis Wildpanner aus dem Jahr 2003 um knapp eine Stunde gebrochen (Wildpanner: 31 Stunden 47 Minuten und 57 Sekunden). Die Distanzen waren 11,4 Kilometer Schwimmen, 540 Kilometer Radfahren und 126,6 Kilometer Laufen. Direkt im Ziel brach der 28-Jährige zusammen vor Erschöpfung.

Der Zweitplatzierte Rait Ratasepp aus Estland hatte einem Rückstand von rund zwei Stunden auf den Sieger Karas. Insgesamt waren in Lensahn 54 Teilnehmer am Start, darunter acht Frauen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN