Saisonvorbereitung BVB und Bayern verlieren Tests in den USA

Von dpa

Der FC Bayern (hier mit Serge Gnabry) hatte gegen Juventus Turin das Nachsehen. Foto: imago/ZUMA PressDer FC Bayern (hier mit Serge Gnabry) hatte gegen Juventus Turin das Nachsehen. Foto: imago/ZUMA Press

Pittsburgh/Philadelphia. Keine Erfolge für die deutschen Vereine auf ihrer Sommer-Tour durch die USA: Während der BVB seinen Test gegen Benfica Lissabon verlor, konnte sich der FC Bayern nicht gegen Juventus Turin durchsetzen.

Der deutsche Fußball-Meister unterlag am Mittwochabend (Ortszeit) in Philadelphia im Rahmen des International Champions Cup mit zahlreichen Nachwuchsakteuren gegen Juventus Turin mit 0:2 (0:2). In der Offensive fehlte es dem jungen Team von Trainer Niko Kovac im Lincoln Financial Field bei teilweise heftigem Regen an Durchschlagskraft und Effektivität im Abschluss.

Patzer von Ulreich

"Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wider", sagte Kovac. Mittelstürmer Andrea Favilli (32./40. Minute) erzielte vor 32 105 Zuschauern beide Tore für den italienischen Meister, bei dem der von Real Madrid verpflichtete Weltfußballer Cristiano Ronaldo noch fehlte. Beim ersten Treffer patzte Torwart Sven Ulreich nach einem unpräzisen Rückpass auf dem vom Regen nassen Rasen. Bei Tor Nummer zwei ließ sich die Münchner Abwehr von einem langen Ball überraschen. In ihrer zweiten Partie treffen die Bayern, die ohne ihre WM-Teilnehmer zur Werbetour in die USA gereist sind, am kommenden Samstag in Miami auf Manchester City mit Ex-Coach Pep Guardiola.  

Kovac setzte insgesamt 22 Akteure ein. Seine Mannschaft dominierte das Spiel, agierte aber im Abschluss glücklos. Franck Ribéry (7.) und Serge Gnabry (26.) gaben die ersten gefährlichen Schüsse ab. Nach der Pause verfehlte der Südkoreaner Woo-Yeong Jeong das leere Tor (58.). Die letzte gute Chance vergab Kingsley Coman (90.). "Wir hatten genügend Chancen, die wir leider nicht genutzt haben", klagte Kovac.  

Javi Martínez musste – ebenso wie bei Juve Nationalspieler Emre Can – kurz vor Ende der ersten Hälfte angeschlagen ausgewechselt werden. Er verließ das Stadion mit einem Verband am rechten Knie. Kovac glaubt aber nicht, dass die Verletzung schlimmer ist. Er sprach von einer "Muskelquetschung" in der Kniekehle. 

BVB-Niederlage nach Elfmeterschießen

Auch der BVB konnte nicht gewinnen. Die Dortmunder haben zum Abschluss ihrer Sommer-Tour in den USA eine knappe Niederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre verlor am Mittwoch (Ortszeit) gegen Benfica Lissabon trotz einer Zwei-Tore-Führung am Ende mit 3:4 im Elfmeterschießen. Den entscheidenden Elfmeter für die Portugiesen verwandelte Eduardo Salvio vor etwas mehr als 16.000 Zuschauern im Heinz Field in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. Zum Ende der regulären Spielzeit lautete der Spielstand zwischen den beiden europäischen Spitzenteams 2:2 (2:0).

Beim dritten und letzten International-Champions-Cup-Auftritt des BVBs sorgte der 24-jährige Maximilian Philipp (20. Minute/22. Minute) mit einem Doppelpack für die Führung der Dortmunder. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich der portugiesische Rekordmeister durch Treffer von André Almeida (51.) und Alfa Semedo (66.) zurück ins Spiel. Eine Verlängerung gibt es beim International Champions Cup nicht.

Die Dortmunder verabschieden sich mit zwei Siegen und einer Niederlage aus den USA. Der BVB liegt mit sieben Punkten aus drei Spielen aktuell an der Tabellenspitze des Vorbereitungsturniers. Für die Niederlage im Elfmeterschießen erhielten die Borussen einen Punkt. Zum Bundesliga-Saisonstart am 25. August empfangen die Dortmunder den RB Leipzig. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN