WM-Feier in der französischen Kabine Video: Präsident Emmanuel Macron und Paul Pogba machen den "Dab"

Von Kim Patrick von Harling und dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron küsst Kylian Mbappé nach der Ehrung zum besten Nachwuchsspieler der WM. Foto: Imago/Moritz MüllerDer französische Staatspräsident Emmanuel Macron küsst Kylian Mbappé nach der Ehrung zum besten Nachwuchsspieler der WM. Foto: Imago/Moritz Müller

Moskau. Die Stimmung war ausgelassen nach dem zweiten WM-Titel für die französische Fußball-Nationalmannschaft.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat dem Weltmeister-Team in der Mannschaftskabine einen Besuch abgestattet – und einen ungewöhnlichen Überraschungsgast mitgebracht. "Ihr habt ganz Frankreich zum Träumen gebracht", sagte Macron zu den Fußballern nach dem 4:2-Erfolg über Kroatien, wie auf einem Instagram-Video von Mittelfeldspieler Paul Pogba vom Sonntagabend zu sehen ist. Der Präsident schien ausgelassen und machte zusammen mit dem französischen Nationalspieler den "Dab". Eine Bewegung, die Pogba als Zeichen der Coolness zelebriert.


Mitgebracht hatte Macron zu den Spielern einen Mann, der im Krieg in Mali einen Arm und ein Bein verloren hatte. Dieser Mann habe ihn zwei Tage vor dem Finale um einen Gefallen gebeten, sagte Macron: "Sagen Sie (den Spielern), dass sie einen kleinen Franzosen wie mich zum Träumen gebracht haben. Deswegen habe ich ihn euch mitgebracht: weil ich wollte, dass ihr spürt, was ihr tut."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN