Handball-Champions-League Schweres Los für Rhein-Neckar Löwen, lösbar für Flensburg-Handewitt

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die SG Flensburg-Handewitt wurde in der vergangenen Saison Deutscher Meister. Foto: imago/Beautiful SportsDie SG Flensburg-Handewitt wurde in der vergangenen Saison Deutscher Meister. Foto: imago/Beautiful Sports

Wien. Erstmals sind nur noch zwei deutsche Teams beim Kölner Finalturnier vertreten. Jetzt wurden deren Gegner ausgelost.

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt steht in der Champions-League-Gruppenphase vor lösbaren Aufgaben. Stärkster Gegner der Mannschaft von Maik Machulla in Gruppe B ist Topfavorit Paris Saint-Germain mit dem deutschen Nationalspieler Uwe Gensheimer. Daneben geht es für Flensburg gegen den diesjährigen Finalisten HBC Nantes (ebenfalls aus Frankreich) sowie MOL-Pick Szeged (Ungarn), Skjern Handbold (Dänemark), HC Zagreb (Kroatien), HC Motor Saporoschje (Ukraine) und RK Celje (Slowenien). 

Vizemeister Rhein-Neckar Löwen hat am Freitag in Wien hingegen ganz schwere Gegner zugelost bekommen: In Gruppe A treffen die Badener auf den Titelträger Montpellier Handball aus Frankreich sowie die früheren Champions-League-Sieger HC Vardar Skopje (Mazedonien), PGE Vive Kielce (Polen) und Barcelona Lassa (Spanien). Weitere Gegner sind das ungarische Spitzenteam Telekom Veszprem HC sowie Meschkow Brest (Weißrussland) und IFK Kristianstad (Schweden). 

Die ersten sechs Mannschaften der beiden Gruppen qualifizieren sich für die K.o.-Phase. Erstmals seit Einführung des Finalturniers in Köln in der Saison 2009/10 hat Deutschland keinen dritten Wildcard- Startplatz erhalten, sondern ist nur noch mit zwei Teams vertreten. 

Ein Duell mit Nantes hat es für die Norddeutschen bislang noch nicht gegeben. Die Gruppenphase der Königsklasse beginnt am 12. September. Das Finalturnier in Köln findet am 1. und 2. Juni kommenden Jahres statt. In den beiden vergangenen Saisons war kein deutsches Team in der Rheinmetropole am Start.

Gegner schon vorher bekannt

Schon vor der Auslosung am Freitag stand der erste Gegner der SG Flensburger fest. Das Duell mit dem Champions-League-Finalisten der gerade beendeten Saison wird durch das Losverfahren der Europäischen Handball-Föderation bedingt.

Die Flensburger waren gemeinsam mit dem FC Barcelona aus Spanien in einem Topf gesetzt. Gleiches galt für den HBC Nantes und die Rhein-Neckar Löwen als zweiten deutschen Starter. Da die Bundesliga-Clubs nicht in einer Staffel spielen, bekommt es Meister Flensburg mit Nantes und der Pokalsieger aus Mannheim mit dem Champions-League-Rekordsieger FC Barcelona zu tun.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN