Halbzeit bei der WM 2018 Tops und Flops aus Russland: Eine Zwischenbilanz im WM-Studio

Von Tobias Bosse und Alexander Barklage

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Tobias Bosse und Alexander Barklage ziehen nach der Hälfte der Spiele eine Zwischenbilanz. Foto: Screenshot.Tobias Bosse und Alexander Barklage ziehen nach der Hälfte der Spiele eine Zwischenbilanz. Foto: Screenshot.

Hamburg. Halbzeit in Russland: 32 von 64 WM-Partien sind gespielt. Ein guter Zeitpunkt für das WM-Studio, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Was hat bewegt, worauf dürfen wir uns noch freuen?

Deutschland darf Dank des "Zauberfußes" von Toni Kroos weiter vom WM-Titel träumen. Allerdings dreht sich die fünfte Folge des WM-Studios nicht nur um den Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden, sondern um eine Zwischenbilanz der ersten WM-Hälfte: Vom Videobeweis über Schauspieleinlagen, sportliche Tops und Flops bis hin zu einer echten Neuentdeckung in der TV-Berichterstattung. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN