Die DFB-Auswahl in der Einzelkritik WM 2018: Marco Reus auffälligster Spieler gegen Schweden

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Marco Reus war überall zu finden, war für sein Team ein echter Leader. Foto: Imago/ITAR-TASSMarco Reus war überall zu finden, war für sein Team ein echter Leader. Foto: Imago/ITAR-TASS

Sotschi. Die deutsche Mannschaft hat gegen Schweden (2:1) die Kurve gekriegt. Die Spieler des Weltmeisters in der Einzelkritik:

Manuel Neuer (32). 78. Länderspiel (0 Tore), 15. WM-Spiel: Wie immer Deutschlands sicherer Rückhalt. Beim 0:1 chancenlos, kurz vor der Pause verhinderte der Keeper das 0:2. In der zweiten Halbzeit kaum geprüft. Note: 2

Joshua Kimmich (23), 31. Länderspiel (3 Tore), 2. WM Spiel: Wirkte im Gegensatz zum Mexiko-Spiel souveräner in der Rückwärtsbewegung. In der Offensive wie gehabt sehr fleißig. Allerdings war auch er beim 0:1-Gegentor nicht auf dem Radar. Note: 3

Jérôme Boateng (29), 73. Länderspiel (1 Tor), 14. WM-Spiel: Machte es dem Team durch sein völlig übermotiviertes Tackling während der Schlussoffensive nicht einfacher. Zuvor mit einigen Fehlpässen in der Offensive. Note: 4,5

Antonio Rüdiger (25), 25. Länderspiel (1 Tor), 1. WM-Spiel: Machte seine Sache als Hummels-Ersatz ordentlich, unterband in der Rückwärtsbewegung den einen oder anderen Konter der Schweden. Erlaubte sich allerdings einen verheerenden Fehlpass. Note: 3,5

Jonas Hector (28), 40. Länderspiel (3 Tore), 1. WM-Spiel: Hatte nach seiner krankheitsbedingten Pause gegen Schweden einige gute Defensivaktionen, schaltete sich oft ins Offensivspiel ein. Sehr auffällig während der gesamten Partie. Note: 2

Sebastian Rudy (28), 26. Länderspiel (1 Tor), 1. WM-Spiel: Bekam in der 25. Minute einen Fuß ins Gesicht und musste lange Zeit mit Nasenbluten behandelt werden. Bis dahin eine sichere Bank auf der Sechserposition. Für ihn ging es nicht mehr weiter, Ilkay Gündogan nahm seinen Platz nach 30 Minuten ein. Note: 3

Toni Kroos (28), 85. Länderspiel (13 Tore), 13. WM-Spiel: Patzte vor dem 0:1. Allgemein wirkte der sonst souveräne Mittelfeldstratege unkonzentriert, vor allem in Halbzeit eins agierte er nicht immer glücklich. Durch sein Tor in der Nachspielzeit dennoch der Matchwinner. Note: 3

Thomas Müller (28), 93. Länderspiel (15 Tore), 15. WM-Spiel: Wirbelte die schwedische Defensive ordentlich auf, tauchte das ein oder andere Mal auch gefährlich im Strafraum auf. Im Spiel der deutschen Nationalmannschaft ungemein wichtig. Die zwingenden Aktionen fielen jedoch. Note: 3

Julian Draxler (24), 45. Länderspiel (6 Tore), 3. WM-Spiel: Nach einer unauffälligen ersten Halbzeit ausgewechselt, fand keine Mittel gegen die tiefstehenden Schweden. Seine Auswechslung brachte den richtigen Impuls in das Spiel des Weltmeisters. Note: 4

Marco Reus (29), 33. Länderspiel (10 Tore), 2. WM-Spiel: War die zentrale Anspielstation und überall zu finden. Belebte das Angriffsspiel der Deutschen, war allerdings oftmals auf sich alleine gestellt. Markierte das 1:1 und war der auffälligste Spieler. Note: 2

Timo Werner (22), 16. Länderspiel (8 Tore), 2. WM-Spiel: Blieb in der ersten Hälfte vollkommen blass, bekam nur wenig Bälle in die Spitze.Mit der Einwechslung von Sturmpartner Mario Gomez wurde er besser, konnte einige Szenen für sich verbuchen. Note: 2,5

Mario Gomez (32), 76. Länderspiel (31 Tore), 6. WM-Spiel: Seine Einwechslung direkt nach der Pause brachte sofort Gefahr ins Spiel der Deutschen. Auch beim 1:1-Ausgleichstreffer durch Marco Reus war er beteiligt. Hatte in der 88. Minute eine große Kopfballchance. Note: 2

Ilkay Gündogan (27), 27. Länderspiel (4 Tore), 1. WM-Spiel: Kam für den verletzten Sebastian Rudy in die Partie. War sofort im Spiel und traf die richtigen Entscheidungen im Spielaufbau, war ein stetiger Anspielpartner für sein Team. Note: 3

Julian Brandt (29), 17. Länderspiel (1 Tor), 2. WM-Spiel: Kam spät in die Partie und mischte die Schweden-Defensive sofort auf. Wieder verpasste der Youngster nur denkbar knapp das Tor, traf nur den Pfosten. Note: 2


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN