WM-Spiel gegen Spanien Irans Mohammadi sorgt mit Purzelbaum-Einwurf für Gelächter im Netz

Von dpa und Nina Brinkmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei der Grätsche gegen Andres Iniesta (rechts) ließ sich Milad Mohammadi nicht so viel Zeit, wie bei seinem Einwurf in der Nachspielzeit. Foto: imago/PA ImagesBei der Grätsche gegen Andres Iniesta (rechts) ließ sich Milad Mohammadi nicht so viel Zeit, wie bei seinem Einwurf in der Nachspielzeit. Foto: imago/PA Images

Kasan. Die kuriose Einlage konnte das Ergebnis indes nicht positiv beeinflussen - der Iran muss nun gegen Portugal zittern.

Es läuft die Nachspielzeit in der Partie zwischen dem Iran und Spanien. Der Iran liegt mit 0:1 zurück. Normalerweise versuchen Spieler der zurückliegenden Mannschaft in so einer Situation, das Spiel so schnell wie möglich zu machen. Doch Irans Nationalspieler Milad Mohammadi ließ sich ordentlich Zeit mit seinem Einwurf. 

Der Verteidiger küsste den Ball im zweiten WM-Vorrundenspiel der Iraner am Mittwochabend in Kasan erst, dann machte er mit dem Ball in der Hand eine Rolle vorwärts und stoppte kurz vor der Seitenlinie. Den Ball warf er dann schließlich doch normal zu seinem Mitspieler, die Chance auf den Ausgleich bekam seine Mannschaft aber nicht mehr.

Der kuriose Purzelbaum-Einwurf des 24-Jährigen vom russischen Club FK Achmat Grosny sorgte in den sozialen Netzwerken für zahlreiche Lacher. 







Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN