Unverständnis für Trotzreaktion Klose rüffelt Wagner: "Hat mal drei Tore gegen San Marino gemacht"

Von Nina Brinkmann

Rekord-Stürmer Miroslav Klose (links) kann die Reaktion von Sandro Wagner auf dessen Nicht-Nomierung nicht nachvollziehen. Foto: imago/UlmerRekord-Stürmer Miroslav Klose (links) kann die Reaktion von Sandro Wagner auf dessen Nicht-Nomierung nicht nachvollziehen. Foto: imago/Ulmer

Hamburg. Kein Verständnis vom WM-Rekordtorjäger: Klose kann die Kritik von Wagner nach dessen Nicht-Nominierung nicht nachvollziehen.

In einem Interview mit der "Sport Bild" findet Deutschlands Rekordstürmer Miroslav Klose deutliche Worte zur Reaktion von Sandro Wagner auf dessen Nicht-Nominierung: "Sandro Wagner war nur kurz in unserem Kreis dabei, nicht über zehn Jahre. Er hat mal drei Tore gegen San Marino gemacht und im Confed Cup auch nicht immer gespielt. Ich hätte ganz anders reagiert."


Wagner hatte nach der Nicht-Nominierung seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt und unter anderem gesagt: "Ernst nehmen kann ich das natürlich nicht. [...] Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse.“


Klose vergleicht die Situation von Wagner nun mit der von Mario Gomez vor vier Jahren: "Wie bitter war es für Mario Gomez, 2014 nicht dabei zu sein?" Dass Deutschland dann auch noch den Titel geholt habe sei brutal gewesen. "Und dennoch hat er kein Wort über seine Nicht-Nominierung verloren." Das sei eine ähnliche Entscheidung gewesen, wie nun mit Wagner.

"Diese Konsequenzen hätte ich nie gezogen"

Außerdem sagte Klose, dass er sich nicht sicher sei, ob Wagner falsch beraten worden sei und das Ganze nur eine Trotzreaktion gewesen sei. Er selbst hätte die Sache erst einmal sacken lassen, bevor er gehandelt hätte. "Diese Konsequenzen hätte ich nie gezogen", so Klose.

Seit November 2016 absolviert Klose beim DFB ein Ausbildungsprogramm, um in Zukunft Trainerlizenzen zu erwerben. So ist er derzeit auch Teil des Trainerteams der A-Nationalmannschaft und gerade mit dem Team im Trainingslager in Südtirol. Nach der WM wird Klose als Trainer die U17-Mannschaft des FC Bayern München übernehmen.